Vortrag “Secure Boot und Open Source” in Graz

Mit Windows 8 wird ein neuer Marktteilnehmer 2012/13 erwartet. Zum ersten Mal wird eine Windows Version auch auf typischer Tablet-Hardware lauffähig sein. Wie alle Hersteller von Betriebssystemen gibt Microsoft gewisse Mindesteigenschaften vor. Neu ist allerdings, dass auf Tablets mit ARM Prozessoren kein alternatives Betriebssystem bootbar sein darf! Dies wird durch kryptografisch signierte Kernel erreicht. Das Verfahren trägt den Namen “Secure Boot”. Welche Auswirkungen hat Secure Boot auf unseren Umgang mit IT? Wie ist Open Source davon betroffen? Wie passen Secure Boot und Digital Rights Managment (DRM) zusammen? Der Vortrag wird von der FSFE (Free Software Foundation Europe) gehalten.

Wann: 30.3.2012, 15:00 – 17:30 Uhr
Wo: Schreinerzimmer, Wirtschaftskammer Steiermark, Körblergasse 111-112

Eintritt frei.

Anmeldung unter opensource@ubit-stmk.at

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Diese Tags kannst du nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>